"Lernen ist Erfahrung.
Alles andere ist einfach nur Information."

(Albert Einstein)

Die digitale Bildung zieht in den Klassenzimmern ein, obwohl überhaupt nicht erwiesen ist, dass die Schüler davon profitieren! Im Gegenteil zunehmende Strahlung und Studien über den fehlenden Nachweis positiver Lerneffekte, lassen an der digitalen Bildung zweifeln!

Immer mehr Studien zeigen, dass

  • Kinder mit häufigem Tablet-Konsum sich sprachlich schlechter entwickeln!
  • der Einsatz von Tablets an Grundschulen dazuführt, dass Fähigkeiten wie Schreiben nicht mehr ausreichend erlernt werden!
  • es keinen positive Lerneffekt gibt!
  • das Gehirn noch nicht so weit entwickelt ist um mit den digitalen Medien umgehen zu können!
  • die Medienkompetenz nicht steigt mit der frühen Nutzung der digitalen Medien!
  • die Suchtgefahr sehr gross ist (in Deutschland gibt es ½ Mio Internetsüchtige / Tendenz stark zunehmend)!
  • Menschen zunehmend vereinsamen!

Links

www.srf.ch (11.09.2017)
Laptops, Tablets und Smartphones gehören zum Bild jedes Hörsaals. Was als Lernhilfe gedacht ist, kehrt sich oft ins Gegenteil. Verschiedene Studien kommen zum Schluss, dass die Geräte dem Lernen mehr schaden als nutzen.

www.br.de (20.07.2017)
Die Ausrüstung für digitale Bildung wird in Deutschland in den kommenden 5 Jahren 5Mrd Euro verschlingen. Und was ist der Nutzen? (Sendung "Quer" ab der 35. Minute)